Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover | Seelhorststraße 52 | 30175 Hannover

Neuigkeiten

Erfolge beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen in Latein und Englisch

Latein hat nichts mit Technik zu tun? Von wegen! Während die einen noch mit dem Videokonferenzmodul kämpften, sagten sich einige Neunt- und Zehntklässler: SOLO-Lateinwettbewerbe sind eine nette und auch stressfreie Beschäftigung. Schließlich waren sie durch ihren Unterricht ja auch gut auf das Thema Sport in der Antike vorbereitet. Doch damit nicht genug: Anders als gewohnt mussten sie sich auch noch als Reiseführer in Roms Innenstadt betätigen, obwohl doch eigentlich niemand reisen durfte. Ob Pantheon oder Colosseum, auch wenn sie die Sehenswürdigkeiten der römischen Antike selbst auswählten und auch schon in der Realität besichtigt hatten, ist es doch noch einmal etwas ganz anderes, einen eigenen lateinischen Text zu schreiben, zu verfilmen und auch vorzutragen. Oder wüsstet ihr spontan, wie man 15 Elefanten neben das Colosseum animiert? So hoch ist es nämlich.
Am Wettbewerbstag selbst wurde es dann noch einmal spannend. Erst wollte der Server des Wettbewerbs nicht mit den Teilnehmern zusammenarbeiten – doch dann ging alles doch noch gut, außer in der mehr als tragischen Geschichte, die zu verstehen und in ein neues Gewand zu kleiden war. Denn dort stürzte eine Zuschauertribüne in sich zusammen, sodass sich manch ein Wettbewerber nun auch noch als Katastrophenjournalist betätigen konnte.
Die Ergebnisse allerdings sind alles andere als katastrophal: Drei dritte Landespreise für gute Leistungen im SOLO, 25 EUR Taschengeldzuschuss vom Land Niedersachsen in Form eines Preisgeldes und eine Livius-Lektüre gehen an Roland Walter Poll (10a), Philipp Melk (9a) und Ben Koller (10a).
Zudem können sich Nele Fuhrmann (8c), Katharina Norden (9c) über einen dritten Landespreis und Julia-Chiara Münter (10c) sogar über einen zweiten Landespreis im Solo im Fach Englisch freuen.
Auch für die Kategorie Team haben sich vier Gruppen (zwei Teams aus der 9a, je eins aus 7a und 7d) gefunden, die trotz Pandemie und Homeschooling gemeinsam einen Beitrag gestalten und einreichen konnten. Neben Teilnahmeurkunden wurde auch dieses Engagement mit einem dritten Landespreis für ein Team der 9a gewürdigt.
Herzlichen Glückwunsch!

3 nach 9 trifft Antike: Quinque cum Medusa holt dritten Landespreis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen TEAM Schule

Wenn Medusa zum Talk einlädt, sollte Perseus besser fernbleiben. Doch Medusa hat heute gute Laune, weil ihr Erzfeind leider erkrankt ist. Wer sonst noch zu Gast ist? – Auf jeden Fall das Bermudasechseck, ein Team aus sechs Schüler*innen der 10a, die in der Homeschoolingzeit mehr als ein Schuljahr an Arbeitsstunden in ihren Wettbewerbsbeitrag gesteckt haben und dabei keine Information verloren haben. Sie wurden nun mit einem dritten Landespreis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen TEAM Schule belohnt.
Wir gratulieren Lena Kruse, Johanna Mertes, Nathalie Möller, Robert Schaller, Katharina Schieble und Robin Söhle zu 100 EUR Preisgeld und einer Lektüre des römischen Autors Livius. Mit ihnen freut sich Frau Meske als betreuende Lehrkraft über den zweiten TEAM-Preis in Folge.
Was sonst in einem Mythentalk passieren kann, seht ihr im folgenden Video:

 

Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium

Kontakt

Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover
Seelhorststraße 52
30175 Hannover