Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover - modernes altsprachliches Gymnasium

KWR wird 9. beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Hockey

Viel schlechter hätte die Ausgangslage für die WK-III Jungen (Geburtsjahrgänge 2003-2006) nicht sein können: mit Thassilo von der Wense und Florian Hardt fielen gleich zwei Leistungsträger verletzungsbedingt aus und auch Ben Berthold ging stark angeschlagen in das Turnier, welches vom 23.9.-27.9.18 in Berlin stattfand.
Trotzdem startete das Team mit einem deutlichen Sieg gegen das Saarland. Gegen den Späteren Deutschen Meister aus Nordrhein-Westfalen führte das KWR schnell 3-0 und musste sich am Ende des Spieles, auch aufgrund des Kräfteverschleisses wegen nur eines gesunden Auswechselspielers, mit 4-5 geschlagen geben. Da auch das Spiel gegen Rheinland-Pfalz mit 1-2 verloren ging-ein Remis hätte dem KWR zum Weiterkommen gereicht- war bereits nach dem ersten Wettkampftag klar, dass die Jungs maximal Platz 9 erreichen konnten.
In den weiteren Spielen wurden Sachsen, Sachsen-Anhalt und auch Schleswig-Holstein deutlich bezwungen, sodass die Mannschaft einen ordentlichen 9. Platz und die Erkenntnis, dass viel mehr möglich gewesen wäre, mit nach Hannover nahm.

Das KWR ist stolz auf Hans Sander (8a), Damian Lukasch (8d), Ben Berthold, Julius Jäckel, Florian Hardt (alle 9b), Thassilo von der Wense, Luis Tunsch, Hugo Sander (alle 10a) und Moritz Meyer (10d).

hom klNiedersachsen Ju