Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover - modernes altsprachliches Gymnasium

Hinweise zum schulischen Umgang mit der Corona-Krise

Einrichtung einer Notbetreuung
Laut Anweisung des MK ist eine Notbetreuung auf das notwendige Maß zu begrenzen. Sie dient dazu, nur Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Dazu gehören Berufsgruppen aus folgenden Bereichen: Gesundheitsbereich, Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Feuerwehr, Justiz
Bitte melden Sie Ihren Bedarf per Mail unter voelker [at] kwr-hannover.de an.
Bitte weisen Sie Ihre Zugehörigkeit zu einer der genannten Berufsgruppe entweder per Mail nach oder geben Sie Ihrem Kind den entsprechenden Nachweis mit.
Die Notbetreuung gilt für Schüler/-innen bis einschließlich Jg. 8, und zwar in der Zeit von 8.00 - 13.00 Uhr.
Die Schüler/-innen bringen bitte Schreibzeug, Arbeitsmaterialien und Verpflegung mit und stellen sich auf Selbstbeschäftigung ein.

Aufgaben für die Schüler/-innen
Die Lehrkräfte schicken über IServ Aufgaben für ihre Schüler/-innen (max. pro Fach eine). Dies werden in erster Linie Wiederholungsaufgaben sein bzw. die Vorbereitung einer Lektüre.
Die Abgabe der Seminarfacharbeiten (Jg. 12) erfolgt zum regulären Abgabetermin in elektronischer Form (pdf) an die Seminarfachleitung; eine ausgedruckte Version ist später nachzuliefern.
Klassenarbeiten: Nach Aufhebung der Schulschließung wird das restliche Schuljahr hinsichtlich der Anzahl und der Terminierung aller Klassenarbeiten und Klausuren in den Blick genommen und sinnvoll angepasst werden.
Angesetzte Arbeitskreistreffen und Klassenkonferenzen entfallen und werden verschoben.
Laut Verfügung des MK entfallen Klassenfahrten und ähnliche ein- und mehrtägige Schulveranstaltungen (auch zu außerschulischen Lernorten) bis Schuljahresende.