Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover - modernes altsprachliches Gymnasium

Chemie

 

Chemie ist, wenn es knallt und stinkt ...

Dieser schon alte Spruch über die Chemie beinhaltet einen wahren Kern, der auch für den Chemieunterricht am KWR gilt.

Das schulinterne Curriculum im Fach Chemie eröffnet den Schülern an vielen Stellen die Möglichkeit selbstständig zu experimentieren. Um eine alltagsnahe Chemie zu vermitteln, kommen in vielen Fällen Haushaltschemikalien zum Einsatz, die auch unter Sicherheitsaspekten vorteilhafter für Schülerexperimente sind. So wird z.B. schon im Anfangsunterricht in Klasse 6 Schokolade untersucht und in seine Bestandteile aufgetrennt.

Ein methodischer Schwerpunkt liegt im Chemieunterricht am KWR auf kooperativen Lernformen wie z.B. Lernzirkeln oder Expertenpuzzlen. In den unterschiedlichen Jahrgängen werden dabei u.a. die Themen Stoffeigenschaften (Jhg. 7), Salze (Jhg. 9), Säuren (Jhg. 10), Treibstoffe (Jhg. 11) und Naturstoffe (Jhg. 12) schülerorientiert unterrichtet

Im mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig wird im Profilunterricht im Jahrgang 9 das experimentelle Arbeiten intensiviert. Hier können die Schüler z.B. Seife oder Kunststoffe selbst herstellen.

In der Qualifikationsphase kann Chemie als Kurs auf erhöhtem oder auf grundlegendem Niveau belegt und mit der Abiturprüfung abgeschlossen werden.

Chemieunterricht am KWR

Mittelstufe

regulärer Unterricht

Jhg. 6 bis 8

2-stündig

epochal

Jhg. 9 und 10

2-stündig

ganzjährig

Profilunterricht

Jhg. 9

3-stündig

epochal

Oberstufe

regulärer Unterricht

Jhg. 11 und 12

4-stündig

ganzjährig

Chemielehrkräfte am KWR

Frau Galinski (Fachobfrau)

Herr Dr. Bock

Frau Böer

Frau Eulig

Frau Meyer-Kutz

default Subst 001