Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover | Seelhorststraße 52 | 30175 Hannover

Unterstufe (5-7)

Klassenfahrten

in der Unterstufe

Fahrt der 6. Klassen in das Feriendorf Eisenberg

An einem Montag zu Anfang des Schuljahres fahren alle 6. Klassen zum Feriendorf Eisenberg der Stadt Hannover im malerischen, im Hessischen gelegenen Knüllgebirge. Dort bezieht jede Klasse aufgeregt mit Sack und Pack ihren eigenes „Hof“, ein Ensemble aus mehreren Häusern, in denen zum einen die Schlaf- und Aufenthaltsräume, zum anderen der Ess- und Küchenbereich untergebracht sind.

Gleich nach dem Auspacken, Einräumen und Bettenbeziehen wird sich beim ersten Spielen an der zum „Hof“ gehörenden Tischtennisplatte oder auf dem Basketballfeld mit der neuen Umgebung vertraut gemacht. Später dann folgt die Rallye über das weitläufige, grüne und von Wald umsäumte Gelände der Ferienanlage.

Auch die Paten der Klassen – meist dann schon 10.-Klässler – reisen mit, fassen mit an, helfen zu organisieren und stehen überhaupt mit Rat und Tat den 6.-Klässlern zur Seite, wodurch sich die Bindungen weiter festigen.

Auf dem Programm des fünftägigen Aufenthalts stehen zwei Tagesausflüge, ein Sportturnier und viel Zeit auf dem Gelände zum Spielen, Toben, Erzählen, Entdecken, Schachspielen, Basteln, Wandern… So wächst nicht nur die Klassengemeinschaft ein Stückchen mehr zusammen und bahnt sich so manche neue Freundschaft an, sondern kommt auch jeder Einzelne auf seine Kosten, denn für jeden ist etwas dabei.

Wenn man nachfragt, fallen entsprechend unterschiedlich und individuell die Angaben zum „Höhepunkt“ der Tage auf dem Eisenberg aus:

Stockbrotbacken, Besuch der Wartburg, Wanderung durch die Drachenschlucht, Erfrischen im Badeteich, Fütterung der Bären im Wildpark, Bauen einer Schutzhütte im Wald, Fußballturnier, Filmabend, Singen am Lagerfeuer, Herumalbern mit den Freunden in den Häusern, Tischtennis inmitten des „Hofes“ et cetera pp.

Erschöpft, glücklich und voller Erlebnisse treffen dann alle wieder am Freitagmittag in Hannover ein – und so manche finden sich im Nachhinein mit einem goldenen Besteck geehrt, weil sie mit einem geradezu perfekt organisierten Küchendienst alle verblüfft haben!

Margit Eulig und Götz Ahrendt 


Skifahrt des schuleigenen Schülerturnvereins (STV)

Jedes Jahr im Februar starten etwa 25 schneebegeisterte Turnerinnen und Turner aus den Jahrgängen 5-7 zum Jochgrimm in Südtirol (Italien), um dort den Skilehrgang des STV, dem besten Schülerturnverein der Welt, zu absolvieren.

Die Unterbringung erfolgt im Hotel Schwarzhorn, aus dessen Skikeller man direkt auf die Skipiste gehen kann. Der insgesamt 10-tägige Lehrgang beinhaltet eine Reihe von Highlights: täglicher Skiunterricht in leistungsdifferenzierten Gruppen in Theorie und Praxis, Schneewanderungen, Skirennen, einen Ausflug in das benachbarte Skigebiet Alpe Cermis, ein Tischtennisturnier, den U-Boot- und Eisbären-Club, eine Disco, eine Skitaufe, und vor allem Spaß.

Immer wieder ist diese Skiexkursion auch ein Beispiel für eine gelebte Schulgemeinschaft, und den festen Zusammenhalt innerhalb der KWR-Familie. Die verantwortlichen Lehrkräfte werden regelmäßig von ehemaligen Schülerinnen und Schülern, pensionierten Lehrerinnen und Lehrern und aktuellen Schülerinnen und Schülern aus den älteren Jahrgängen unterstützt, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern stets unvergesslich schöne Stunden im Schnee bereiten.

Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium

Kontakt

Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover
Seelhorststraße 52
30175 Hannover