Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Hannover - modernes altsprachliches Gymnasium

KWR-MERKUR Nr. 32 ist jetzt online!

Ab sofort gibt es eine neue Ausgabe des KWR-Merkur. Lesen Sie bitte pdf hier .

KWR beim Griechisch-Vorlesewettbewerb in Celle überaus erfolgreich!

Am Donnerstag, den 14.06.2018, fand in Celle am Gymnasium Ernestinum der alle zwei Jahre ausgetragene Griechisch-Vorlesewettbewerb statt, an dem Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8, 9 und 10 vom Gymnasium Ernestinum Celle, Wilhelm-Gymnasium Braunschweig und KWR Hannover teilgenommen haben. In zwei Runden, zunächst dem Vorlesen eines vorbereiteten und dann eines unvorbereiteten Textes, waren KWR-Schülerinnen überzeugend: Jahrgangssieg 8: Marie Falldorf (8a), Jahrgangssieg 9: Daria Bocharnikova (9d) und Gesamtsieg: Daria Bocharnikova (9d). Der (Wander-)Pokal, den beim letzten Durchgang ebenfalls das KWR gewonnen hat, bleibt also im Haus!

  • Gr-Vorlesew

Abiturgottesdienst am 22.06 um 11 Uhr in der Friedenskirche

Abigodi 2018

Gekämpft bis zum Schluss – Jugend trainiert für Olympia Tennis

Die Mädchen der WK III bescherten uns einen langen Spieltag, indem sie es ihren Gegnerinnen in den vier Einzeln schwer machten: Sie kämpften um jeden Punkt. Enge Spiele, aber letztendlich gingen die vier Punkte an das gegnerische Team. Im Doppel gaben Valeria Chaika, Lena Hottmann, Carsta Rittershaus und Sidonie von Wendorff aber noch einmal alles und konnten so das Endergebnis auf ein knappes 2:4 bringen.
In Zeitnot gerieten wir auch in der zweiten Runde der Jungen WK IV. Paul Rittershaus holte uns sicher einen Punkt, drei von den sechs Spielen aber mussten im Match-Tiebreak entschieden werden – leider gegen uns. Alexander von der Wense, Alexander Popadic, Philippe Popadic und Roland Poll unterlagen knapp den SpielerInnen des Humboldtgymnasiums.

Karla Eichholz

  • Tennis_1
  • Tennis_2

1. Platz beim Landeswettbewerb Ev. Religion – Ein Geschenk!

04.06.2018, Prämierungsfeier des Landeswettbewerbs Ev. Religion 2017/18 RITUALE unter der Schirmherrschaft von Beatrix von Weizäcker in der Neustädter Hof- und Stadtkirche: Ben Kutzbach, Benno Neuhaus und Johannes Wittmeier (Jg. 11) überzeugten die Jury mit ihrer Arbeit zum Thema „Schenken und Beschenktwerden: Vom traditionell-christlichen Ritual zur zwanghaften Kaufschlacht?“ und holten von 174 eingereichten Beiträgen Platz 1 in der Kategorie Gruppenbeiträge. In seiner Laudatio lobte Landesbischof Ralf Meister die ausgezeichnet „kritische und fundierte“ Beleuchtung der „Frage des Schenkens – zur Hoch-Zeit des Schenkens, zur Weihnachtszeit“. Er betonte zudem, dass die Prämierten „methodisch professionell und sehr eigenständig“ vorgegangen seien. Mit einem Buchpreis beschenkt wurden Friederike Likefett, Naja Klemme und Melina Nockelmann für ihre Arbeit „Beauty-Wahn – Routine oder Ritual?“.
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und alle anderen Preisträger zu ihren gezeigten Leistungen und ihrem Erfolg!

Stephanie Schwarz, OStR'

hom klP1100827